Zum Inhalt springen

Geimpft, genervt, gewaltbereit

Hier im Frankenland backen wir, feiern Geburtstage, machen Stadtführungen und spielen Nürnberg an die Wand.

Wir hatten dieses Wochenende lange geplant. Freunde und Familie besuchen, Spaß haben, und ein Fußballspiel gewinnen. Dann stiegen die Coronazahlen und das Ganze stand auf der Kippe. Mit Test, 2G+ und Maskenpflicht entschlossen wir uns, doch zu fahren.

In Hamburg losgefahren, kurzer Zwischenstopp, gute Leute eingesammelt, das kleine gegen das große Auto getauscht und schon ging sie ab, die wilde Fahrt. Halt! Erst noch Coronatest.

Die Playlist lief und das On Board-Catering bekommt 5 von 5 Sternen. Bayern begrüßte uns mit Schneefall und wir waren ratzfatz an unserem Ziel. Ein Teil des Kollektivs wurde zur später Stunde noch gegen einen Kasten Bier getauscht. Danke an den Senior fürs Extra durch die Nacht fahren <3

Den Samstag verbrachten wir wie oben schon erwähnt mit Stadtführungen, Familie, Freund*innen, Plätzchen und viel gutem Essen. Das war schön. Das war gut. Davon können wir lange zehren. Wer weiß, bei der aktuellen Lage, wann wir das wieder so machen können. Danke an alle, die das möglich gemacht haben und dabei waren <3 

Sonntag

Die Anfahrt und das Parken verlaufen problemlos und unsere Gruppe findet schnell wieder zusammen. Der Einlass lässt sich wieder einmal unter der Kategorie „spannend“ zusammenfassen. Bei den einen gibt es Diskussionen, weil die gemachten Tests bereits vor Ende des Spiels 24 Stunden her sind. Das kann man schon so regeln, dann schreibt das aber auch auf eure Webseite oder in den Fanbrief oder so. Mit einem „na, jetzt sind sie ja schon da“ kommen wir doch alle in den Gästeblock. Dafür wurden bei anderen dann weder Impfzertifikat noch Personalausweis kontrolliert, bei wieder anderen wurde alles genauestens geprüft. Und bei wieder anderen wurde zwar kontrolliert, dass dann zweimal aus Versehen der Impfausweis vorgezeigt wurde, merkte aber auch niemand.

Wir suchen uns unseren Platz im Block und sind relativ schnell bei der Stimmung der Überschrift. Menschen (überwiegend (mittel-)alte weiße Männer), die in 1,5 Jahren noch nicht begriffen haben, was Maskenpflicht bedeutet. Menschen, die komplett ohne Maske in den Block kommen oder diesen so verlassen. Ordner, die auf fehlende Masken hingewiesen werden, und die erst gar nicht reagieren und schließlich die Herren darauf hinweisen, dass man doch nicht auf der Treppe stehen dürfe. Wir mussten laut werden, dann haben zumindest die Ordner bei uns einen guten Job gemacht, mussten aber viel zu häufig ihr Sprüchlein aufsagen. Wir sind müde, genervt, gewaltbereit und haben langsam echt keinen Bock mehr. Es sind Kinder im Block, die noch nicht geimpft werden durften, und dir fällt nichts besseres ein, als Dir beim Betreten des Blocks neben (!) dem Ordner demonstrativ die Maske herunter zu ziehen und dann demonstrativ durch den Block zu marschieren, als würde die Welt dir gehören. Aufs Maul. Solche Leute wollen wir nicht mehr bei uns im Block. Verpisst euch. Dass das wieder viel Kategorie „Pauli“ war sollte auch niemanden mehr wundern.

Apropos Block. 650 Gäste durften heute ins Stadion. Was wir nicht verstehen: warum mussten wir alle in Block 25a? Die Hinweise zur Maskenpflicht, Händewaschen und Abstand sind ja gut, aber wie soll man denn Abstand halten, wenn der Block randvoll ist. Es gibt doch genug Platz in diesem Stadion. Macht doch die Nebenblöcke – die ja nun komplett leer waren – auch auf. Dann verteilt und entspannt sich das alles und es kann wirklich überall Abstand gehalten werden. 

Das Spiel

Heute ohne Schulle. An dieser Stelle nochmal gute Besserung! Wir kommen sehr gut ins Spiel und wir sind uns gar nicht so sicher, wie das genau passiert ist (zum Zeitpunkt, wo wir diesen Bericht schreiben, sind wir noch auf der Rückfahrt und haben noch keine Bilder gesehen), aber plötzlich steht es 0:1 durch Burgi. Und auch das zweite Tor durch Paçarada lässt nicht lange auf sich warten. Leart hatte sich kurz zuvor während eines Zweikampfes verletzt und musste später ausgewechselt werden. Für ihn kam Ritzka in die Partie. 
Wir haben das bestimmt schon mal irgendwo geschrieben, aber wie toll ist es eigentlich, dass bei uns ein Spieler ausfällt und wir ihn ohne Qualitätsverlust ersetzt bekommen? Und überhaupt, dass wir einen Kader haben, der Auswechslungen und taktische Umstellungen erlaubt, ohne dass der Stürmer plötzlich hinten links spielen muss? Wir sind Fans! 

Nach dem 0:2 geben wir die Spielkontrolle aus der Hand. Sind zu weit weg und lassen dem Gegner zu viel Raum. Prompt und mit Ansage fällt auch das 1:2 durch Jonathan Geis. 

Vasilj rettet uns in einer Szene großartig, indem er drei Schüsse auf sein Tor grandios pariert. Wir sind Fans!

Halbzeit. Warum wird hier in Nürnberg eigentlich kein Lied zuende gespielt? Und warum wird wieder mal alles mit Werbung unterlegt?

Zur zweiten Halbzeit kommt Dzwigala für Ohlsson. Und hier bewiesen Loïc und Fabian ein sehr gutes Händchen. „Mach es Adam!“ und Adam macht das 3:1. 

Wir sind nach Standards heute sehr anfällig und so fällt das 2:3 nach einer Ecke. 

Es kommen noch Buchtmann, Dittgen und Aremu und irgendwie bekommen wir das Ding über die Zeit. Kann man so eine 2:0- oder 3:1-Führung souveräner runterspielen? Natürlich. Ändert das was an den 3 Punkten? Nein. Denn wie der Senior immer sagt: Es gibt in der Tabelle keine Fleißsternchen. Und so hat das Trainerteam morgen in der Videoanalyse wenigstens etwas zu tun. 

Was noch gut war: Kofi wird vorm Tor immer abgezockter (Stichwort nicht gegebenes 4:1, keine Ahnung, wie weit er im Abseits stand). Fabian Hürzeler beim Aufwärmen zuschauen? Wir sind dann immer heiß wie Frittenfett. Eric Smith hat eine verdammt geile körperliche Präsenz. Igor Matanović kann kicken. Sebastian Ohlsson holt sich jedes Mal mehr Stabilität zurück. Marcel Hartel? Mr. Ballsicherheit! Guido Burgstaller kann auch richtig wütend werden, wenn er mit der Defensive unzufrieden ist. Buchti auch ein Spieler, den du in diesem Spiel bringen können willst. Nervt gefühlt das gesamte Nürnberger Mittelfeld.

Und es ist ja nun wirklich nicht so, dass Nürnberg diese Saison bisher große Schwächen gezeigt hätte. Auch nach den 3 Gegentoren heute haben sie die wenigsten Gegentore der Liga. Und sich am 15. Spieltag dann mal direkt 1/5 aller Gegentore gefangen. Und sieben der 15 Spiele waren ganz ohne Gegentor.

Wir feiern nach Anpfiff noch kurz mit dem Team und Timo, den Matze Hain augenscheinlich per Video auf seinem Handy dazuholt, und machen uns dann auf den Weg zurück. Zwei liebe Menschen werden gegen einen lieben Menschen getauscht und dann geht es mit Musik und sehr gutem Catering wieder zurück nach Hamburg. 

PS: Medic? Wir sind Fans. 

PPS: Das 3:2 war gleichzeitig unser 32. Punkt (Grüße an unseren Hausstatistiker)

PPPS: Auch wenn Loïc und Fabian das heute alles so gemacht haben, als hätten sie nie was anderes gemacht: Denkt nicht mal dran, die von hier wegholen zu wollen.

4 Kommentare

  1. Levin Levin

    Also sich darüber zu beschweren das jemand bei der 2g+ Regelung die Maske abnimmt. Bin ich kein Fan von!

  2. AdminA AdminA

    Und wir sind kein Fan von Leuten, die sowas sagen. Passiert 🤷‍♀️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blue Captcha Image
Refresh

*