Sep 112021
 

Hannover. Auf einem „dekorierten“ Wahlplakat in der Hannoveraner Innenstadt stand unsicher, unsauber, ungeliebt. Und zumindest letzteres beschreibt unser Verhältnis zu Hannover ganz gut.

Aber fangen wir vorne an.

An diesem Samstag ist die Stadt so leer, dass schon Pläne geschmiedet werden neue Geschwindigkeitsrekorde auf dem Ring 2 aufzustellen.

Die Autobahn ist frei und so laufen wir Gefahr an den Raststätte unseren weiteren Mitfahrer zu vergessen. Was wir aber natürlich nicht tun.

Und weil wenigstens das heute alles super klappt sind wir überpünktlich und ohne Probleme in Hannover.

Dinge für die Hannover nicht mehr berühmt wird: Die Parkplatzinfrastruktur (Hallo Paderborn!). Zwei Optionen um Parkmöglichkeiten für Gäste zu kennzeichnen fallen uns spontan ein: Schilder oder Ordner*innen. In Hannover gibt es beides nicht. Wobei das so nicht ganz stimmt. Es gab Ordner*innen. Von denen wusste nur leider keiner wo man denn jetzt parken darf, soll oder muss. So beobachten wir mehrfach wie Autos in den Parkplatz einfahren, quer auf der Straße stehen, dann gesagt kriegen „hier nicht“ und dann wieder drehen mussten, während hinter ihnen sich ein anderes Auto durchquetschte. Unser Parkplatz wurde, nachdem wir dort parken, auf einmal als Behindertenparkplatz deklariert. Hannover, dass kann man geschickter lösen.

Ansonsten bieten die Straßenverkäufer ihr Bier nur den Herren unserer Gruppe an und Hannoveranern, die uns entgegen kommen, fällt nichts besseres ein uns Schimpfwörtern bezüglich unseres Körpers entgegen zu schreien. Wir sind so müde. Hier passt ja auch, dass der Account der Sportfrauen, der #MeToo Geschichten von Frauen im deutschen Fußball anonymisiert öffentlich macht, nach nicht mal 48 Stunden schon wieder gesperrt ist.

Der Einlass funktioniert schnell und unkompliziert. Erst Impfpass und Perso zeigen dann Personenkontrolle. Von hinten wird einmal abgetastet und kurz in die Tasche geschaut. Ticket scannen und wir sind drin.

Hannover, wenn man 4 Stockwerke zum Gästeblock hochlaufen muss, dann sagt doch vorher bescheid, dass die Toiletten und Getränke auf der untersten Ebene zu finden sind. Sehr viele Leute hätten sich sehr viele Treppen gespart.

Ohje – das Spiel

Kurz gesagt: Gut war das nicht.

In der ersten Halbzeit erspielen wir uns zwar einige guten Szenen, so richtig gefährlich werden die aber nicht. Teilweise ist es dann sehr wild und chaotisch. Hannover nimmt Kyreh in die Manndeckung, damit komplett aus dem Spiel und wir haben kein Mittel dagegen. Wir verlieren, vollkommen unnötig, in der Mitte des Spielfelds den Ball und dann ist der Ball mit Ansage im Tor.

Wir wechseln zur Halbzeit. Benatelli für Makienok. Damit ging uns aber leider das komplette Tempo verloren. Was vorher zu wild war, war jetzt zu pomadig. Später kommen noch Irvine, Buchtmann und Dittgen ins Spiel. Buchtmann kommt kurz nach seiner Einwechslung zu einer der besten Chancen des Spiels, aber Zieler hält den Ball überragend.

Vergleichen wir das mit der Niederlage in Paderborn, hat uns heute der letzte Wille und der Einsatz gefehlt. So richtig das Gefühl, dass da heute noch was geht hatten wir nicht.

Die Stimmung im Block ist so geht so. Wenn es laut wird, wird es auch etwas lauter. Aber diese selbsterklärten Vorsänger, die mitten im Gästeblock sich an den Zaun hängen, Väter mit ihren Kindern anbrüllen und den Ordner*innen ihren Zigarettenrauch ins Gesicht pusten, braucht kein Mensch.

Der Heimbereich glänzt durch 5x „Scheiß St. Pauli“ in den ersten 15 Minuten und übertrifft sich zum Ende hin noch selbst mit „Scheiß St. Pauli – Hurensöhne“. Ansonsten wird hier alles gesponsert oder von irgendjemandem präsentiert was nur geht. Wir schrieben heute, dass nicht jeder Furz präsentiert werden müsse. Beim drüber nachdenken: FCSP, das wäre so bekloppt, dass es schon wieder geil wäre.

Abfahrt

Die Abfahrt gestaltet sich schnell und ohne Probleme. Die Stimmung im Auto war vorher allerdings deutlich besser.

PS: Jakov Medic – Wir sind Fans.

PPS: Aufbaugegner sein stinkt. Und das sind wir viel zu oft.

  2 Responses to “Solange du rechtzeitig am Auto bist, ist es mir egal welches Tier du mitbringst.”

  1. […] oder bei den Stimmen zum Spiel.Auf Englisch könnt Ihr Euch beim South End Scum einlesen und der Magischer FC Blog hadert u.a. mit der […]

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Blue Captcha Image
Refresh

*