Sep 252020
 

Jeden Morgen fahre ich am Stadion vorbei. Jeden Morgen schaue ich sehnsüchtig darauf. Mein Blick verweilt so lange bis der Bunker mir die Sicht versperrt. Heute Morgen bin ich traurig. Die Sehnsucht ist der Enttäuschung gewichen.

Ja, durch Corona ist vieles anders, vieles komplizierter und Dinge die vorher selbstverständlich waren gehen so jetzt nicht mehr. Halte ich die Lösung für Sonntag für okay? Ja. War mir bewusst , dass es ohne DK kaum möglich sein wird, in näherer Zukunft ins Stadion zu kommen? Auch ja. Rational kann ich das einordnen. Emotional null.

Dieser Verein und seine Fanszene ist für sehr viel in meinem Leben mitverantwortlich. Ohne würde ich sehr viele gute Menschen nicht kennen. Hier wurde ich für Themen und Probleme sozialisiert. Der Verein ist mit Schuld daran, dass ich nach Hamburg gezogen bin. “Da kann ich nicht, da bin ich in Bochum”, “Ne da bin ich im Hamburg”, “Da ist Pokal” waren Sätze die Nicht-Fußballmenschen öfter zu hören bekamen als dass ich einem Treffen zusagte. Er war Ankerpunkt für so vieles. Die Bücher, die ich lese. Die Musik, die ich höre. Ja sogar den Alkohol, den ich trinke (Aperol Spritz, Rotkäppchensekt Halbtrocken).

Die Spiele, die ich die letzten Jahre nicht live im Stadion gesehen habe, lassen sich schnell aufzählen. Um die 30.000 km mit dem Zug, dem Bus, dem 9er, der U-Bahn. Jede Saison. Als die DK-Warteliste das letzte Mal offen war, habe ich mich eingetragen. Seitdem rücken ich jedes Jahr ein kleines bisschen vorwärts. Aber sehr, sehr langsam. Also kämpfe ich (oder Freund*innen <3) jedes Jahr mit Eventim und anderen Fans um ein Saisonpaket. Der Dank? Bernd von Geldern sagt im Interview “dass die treuesten der treusten Fans die mit Dauerkarte seien”. Ja ich weiß, dass man irgendwie sortieren muss, wer jetzt ins Stadion kann und wer nicht. Sollen die Leute mit DK zuerst. Sehe ich alles ein. Aber mir die Treue zu diesem Verein abzuschreiben, bloß weil ich immer noch auf der Warteliste stehe. Nein, wirklich nicht. Zumal die Möglichkeit, an eine DK zu kommen, in den letzten Jahren faktisch nicht existierte. Das Fass mit “Wie viele der DK Inhaber*innen haben sich die Grottenkicks in Heidenheim und Aue angeschaut“ und sich in Dresden beinahe vom Rastplatz bügeln lassen“, mache ich jetzt nicht auf. Und darum geht es auch nicht. Ich bin traurig, müde und enttäuscht. Bernds Aussage hat mich getroffen.

Allen, die am Sonntag ins Stadion dürfen, wünsche ich viel Spaß. Ich freue mich für euch. Genießt es.