Jun 042019
 

Höher, besser weiter

  • Die meisten Spiele: Himmelmann & Möller-Dæhli (je 32), gefolgt von Knoll (30) und Buballa (27)
  • Die meisten Spielminuten: Himmelmann (3049), gefolgt von Knoll (2729) und Möller-Dæhli (2639)
  • Am weitesten gelaufen: Möller-Dæhli (334 km), gefolgt von Knoll (327) und Buballa (266)
  • Am weitesten gelaufen je Spiel: Coordes (11.6) gefolgt von Möller-Dæhli (11.4), Nehrig und Becker (11.0)
  • Die meisten Tore: Diamantakos (7), gefolgt von Veerman & Meier (je 6)
  • Die meisten Torschüsse: Buchtmann (47), gefolgt von Knoll (44) und Veerman (39)
  • Die meisten Torschüsse aufs Tor: Veerman (13), Buchtmann (12), Knoll (11)
  • Die besten Spieler – nach WhoScored: Kalla (7.33), gefolgt von Knoll (7.27) und Veerman (7.17)
  • Die schlechtesten Spieler – nach WhoScored: Koglin (5.85), gefolgt von Schneider (6.09) und Park (6.34)
  • Die besten Spieler – nach Kicker-Note: Brodersen (2.50), gefolgt von Veerman (2.96) und Himmelmann (3.02)
  • Die schlechtesten Spieler – nach Kicker-Note: Park (4.33), gefolgt von Schneider und Koglin (6.00)
  • Die meisten Fouls haben begangen: Miyaichi (40), gefolgt von Buchtmann (37) und Buballa (32)
  • Am meisten gefoult wurden: Dudziak (54), gefolgt von Knoll (51) und Möller-Dæhli (44)
  • Am meisten im Abseits stand Allagui (29), gefolgt von Diamantakos (10) und Meier (7)
  • Die meisten gelben Karten gingen an Flum (8), gefolgt von Buchtmann (6) und Ziereis und Miyaichi (je 5)

Die Analyse

Gute Spieler spielten wenig

Kurz vorweg: Wenn im Folgenden von führenden Spielern in der zweiten Liga oder Top 10 in der zweiten Liga etc. die Rede ist, dann sind in dieser Liste immer nur Spieler mit einer Mindesanzahl an Einsätzen gemeint. WhoScored definiert dies als mehr Einsätze, als ein durchschnittlicher Zweitligaspieler gehabt hat. Insgesamt gibt es laut WhoScored 254 (von 491) solcher Spieler.

Wenn man nach den durchschnittlichen WhoScored-Noten geht, dann kommen von unseren zehn besten Spielern nur 4 überhaupt auf über 20 Einsätze. Und von diesen vier Spielern kommen zwei so gerade eben über 20 Einsätze (Buchtmann mit 24 und Dudziak mit 24). Nur ein Spieler aus dieser Gruppe kommt auf über 30 Einsätze (Mats mit 32 Einsätzen, Knoll hat genau 30). Unter diesen Top 10 ist aber auch nur ein Spieler mit weniger als 10 Einsätzen (Brodersen), so dass dies auch nicht Spieler mit einmaliger Topleistung sind, die da in die Top 10 gedrängt haben (Brodersen mal außen vor). Nr. 11 auf der Liste wäre Alex Meier, der mit 16 Einsätzen nichts an diesen Feststellungen ändern würde. Nr. 12 wäre Daniel Buballa, der mit 27 Einsätzen immerhin über 20 hat.

Etwas vereinfacht kann man sagen, dass wir selten unsere beste 11 wirklich auf den Platz bringen konnten.
Kalla wäre bei genügend Spielen der neuntbeste Spieler der 2. Liga, Knoll ist der elftbeste Spieler der 2. Liga (wäre der vierzehntbeste, wenn auch obige Regel zu Mindesteinsätzen nicht gelten würde), Veerman wäre der 27.-beste Spieler. Es ist also nicht so, dass wir nicht wirkliche Top-Spieler der zweiten Liga hätten. Und man bedenke, dass die in der Hinrunde alle noch bessere Werte haben. Mats als unsere Nr. 4 ist dann aber schon nur noch Platz 83 von 254 Spielern in der zweiten Liga.

Schneider und Koglin wären hinter dem 254. einzuordnen, Park irgendwo bei Platz 250. Kurz: Nach diesen Zahlen ist es nur verständlich, dass man Schneider und Koglin abgegeben hat.

Und als Vergleichswert sicher spannend, die Aufsteiger haben 6 Spieler unter den Top10. Unter den Top50 befinden sich 8 Kölner Spieler, 7 Paderborner und 4 Unioner. Und ein St. Paulianer….

Viel laufen, wenig Zählbares?

Mats ist eine Rennmaschine. Gefühlt gehen trotzdem viele seiner Aktionen am Ende im Nichts unter. Das stimmt laut WhoScored nur bedingt. Vier Assists sind immerhin Platz 2 beim FCSP, einsam an der Spitze ist hier Marvin Knoll (Sieben, das werden auch viele Standards sein. vier Assists weist auch Veerman auf)

Whoscored hat auch noch eine Statistik über Key Passes und definiert die wie folgt: “The final pass leading to a shot at goal from a teammate”

Hier sind Buchtmann und Mats mit 1,5 solcher Pässe pro Spiel auf Platz 2 des Teams. Finn Becker mit 1,8 auf Platz 1. Das wir hier auch Nachholbedarf als Verein haben, zeigt sich daran, dass der beste Spieler in der zweiten Liga in dieser Wertung 2,9 „Key Passes“ pro Spiel abliefert (Philipp Klement), Paderborn und Köln haben jeweils zwei Spieler in dieser Statistik in den Top 10 und das passt ja auch zu den sehr guten Offensiven beider Vereine. Bemerkenswert unter den Top 10 sind Kevin Wolze aus Duisburg und Santos von den Rauten. Beide nicht gerade in Top-Offensiven unterwegs, aber in dieser Statistik weit mit vorne. Wenn wir das richtig sehen, ist Wolze irgendwo linker Außenbahnspieler und noch immer beim MSV Duisburg.

Vielleicht haben wir aber auch eine Verbesserung schon „in House“, denn Finn Ole Becker wäre in der Statistik immerhin unter den Top 10 mit seinen 1,8 Key Passes.

Passen ist nicht wirklich unser Ding

In der Liga haben 54 (wie oben erwähnt von 254 erfassten) eine Passquote über 80 Prozent. Davon spielen immerhin drei für uns. Zum Vergleich: Köln und die Freunde aus dem Volkspark haben alleine schon drei in den Top 10 mit einer Quote über 86 Prozent. Unser Bester ist Avevor mit 83 Prozent. Klar, Passquote ist nicht alles, aber das ist schon auffällig.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Blue Captcha Image
Refresh

*