Sep 232016
 
Liebe Freunde des braun-weißen Kicks. Fassen wir das Geschehen von gestern Abend schnell und griffig zusammen: 
Auf dem Platz
1860 ist garantiert eine der besseren Truppen dieser zweiten Liga. Die Ballsicherheit in eigenen Angriffen ist für die zweite Liga schon bemerkenswert. Und das bei einer hohen Geschwindigkeit. Das ist schon eine ganz andere Nummer als z.B. Stuttgart gegen uns, die auch schnell spielten, dabei aber häufig genug den Ball vergassen. 
Unsere Jungs haben jetzt 5 Punkte aus 6 Spielen. Das ist erstmal richtig Mist und in einer zweiten Liga, in welcher der Start viel ausmacht, nicht wirklich schön. Anderseits haben unsere Jungs auch 5 Punkte aus 3 Spielen, was sie in ein gutes oberes Drittel packen würde. 
Und da wir heute mal optimistisch sind, klammern wir uns an die letzten drei Spiele und nehmen die 5 Punkte aus diesen. Die nebenbei mit etwas mehr Fortune auch 9 hätten sein können. 
Was sich bei unseren Jungs auf dem Platz abspielte sieht nach einer kontinuierlichen Steigerung aus. Nach dem Tiefpunkt in Dresden werden unsere Jungs sicherer, stärker und griffiger. Wenn dieser Trend anhält, dann werden auch die Ergebnisse folgen. 
Man darf nicht vergessen: Trotz einer guten Leistung unserer Gäste benötigten diese einen zumindest diskussionswürdigen Elfmeter und einen Sonntagsschuss, um einen Punkt aus Hamburg mitzunehmen. Klar die hatten auch noch ein, zwei andere Chancen, und eine davon killte Himmelmann in absoluter Weltklassemanier, aber auch wir hatten noch unsere Abschlüsse, die leider nicht rein gingen. 
Und: Endlich mal Tore ohne Aziz. Nein, nicht dass wir ihm nicht 30 Saisontore und 40 Vorbereitungen gönnen würden, einer Unberechenbarkeit sind aber mehr Torschützen und Vorbereiter nicht ganz abträglich. 
Ach ja zu der angeblichen SobiechTätlichkeit und weiteren Szenen, welche die Presse heute Morgen aufgreift: Haben wir nicht gesehen, können wir nix zu sagen. 
Neben dem Platz
Sport 1 ist bei uns nicht wirklich gern gesehen, auch wenn die absurde Anstoßzeit Donnerstag am mittleren Abend besser ist als die „normale“ Anstoßzeit der 2. Liga in einer englischen Woche. Normal ist hier in Anführungszeichen gesetzt, weil wir uns nicht damit abfinden wollen, 17:30 als irgendetwas Normales zu empfinden. 
Trotzdem sind Sport 1Spiele gerne mal die lautesten am Millerntor. Und wir haben lange nicht so einen Druck von der Tribüne erlebt. Gerade auch in den letzten Minuten, als alle im Stadion noch mal den Siegtreffer hereinbrüllen wollten. 
Vor dem Spiel soll es noch Ärger mit Sechzig gegeben haben, was leider vorhersehbar war, da von Seiten der offiziell nicht mehr existenten SechzigUltras schon mehrfach versucht wurde, Stress zu finden. Dass dieses auf-dickeHosemachen einfach nur noch nervt sei wiederholt erwähnt. ALLE Fußballfans sollten sich mal fragen, ob das alles so notwendig oder ob nicht ein verbales gegeneinander hobeln mehr als ausreichend ist. 
Nicht wirklich aufzuklären war die spontane Fahnenumdrehaktion in der Süd. Wir wollen hier jetzt keine halbgaren Informationen weitergeben oder veröffentlichen, alleine schon wegen eines gewissen Persönlichkeitsschutzes, würden uns aber irgendwie ein internes „Meldesystem“ und Absprachesystem wünschen, damit eine breite sichtbare Solidarisierung im Fall der Fälle möglich ist. Aber das ist ein altes Problem, für das wir nun auch keine Patentlösung haben... Das ist auswärts, wenn alle in einem Block stehen, schon deutlich einfacher. Hoffen wir, dass die Situation sich aufgelöst hat. 
Eigentlich war unser liebster Glücksbringer aus MeckPomm anwesend, der eigentlich immer nur 1-0 Siege von uns sieht. Ja, der hängt sonst diesem komischen Verein aus der Landeshauptstadt an, aber gerade nach dem oben Gesagten sei erwähnt, dass man sich auch über alle Grenzen hinweg schätzen kann und sich über beide Vereine und das gemeinsam Erlebte von beiden Seiten unterhalten kann. Top Ebayer, komm immer wieder gerne vorbei. 
Und sonst? 
Ja, da gibt es so zwei neue BGH Urteile, und Ihr werdet auch an dieser Stelle noch eine Bleiwüste darüber lesen. Aber am 05.10.2016 ist unser Hausjurist erstmal beim Millernton und versucht, vielleicht ein bisschen Licht in das Dunkel zu bringen. Wer den Millernton noch nicht kennt: Das ist der Modepodcast vom Millerntor

  One Response to “Zirkus am Millerntor”

  1. […] FC – Zirkus am Millerntor Stefan Groenveld – 1860 emotionale Höhe- und […]

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Blue Captcha Image
Refresh

*