Apr 082015
 

oder

Habt ihr das gehört?

Ein ohrenbetäubender Knall. Trümmer fliegen förmlich durch die gespannte Luft an diesem Montagabend, pfeifen den Zigtausend um die Ohren. Es sind die Überreste der Fesseln, die mithilfe eines jungen Goldfußes aus dem Fernen Osten und der anderen Tapferen auf dem Platz in tausend Stücke zerspringen.

Be-gei-ste-rung, meine Damen und Herren!

Genug der schwulstigen Prosa. Ihr Lieben, das war ein wirklich magischer Abend. Das beste Spiel dieser Saison liegt hinter uns, bei denen die Braunweißen mal so gar nichts anbrennen lassen. Gerade mal zwei Chancen für die Fortuna, rund das Fünffache für uns und eine absolut respektable Ausbeute mit vier Buden.

Da hat wohl jemand einen Schalter umgelegt. Choines Ding bisher!

Posted by magischerfcblog on Montag, 6. April 2015


Man verzeihe uns unseren Contenance-Verlust.

Insert random joke with names here
Am Spieltagabend ging bei uns noch der Wortwahnwitz durch, das sparen wir uns jetzt. Festzuhalten bleibt, dass Choi genau der sensationell leichtfüßige und unkomplizierte Stürmer ist, der uns die ganze Saison über fehlte. Hoffen wir mal, dass er als Vorbild für unsere anderen, durchaus kompetenten Sollten-eigentlich-Knipser wirkt. (Kurzer Einwurf: 50 Prozent dieses Blogs sind froh, dass Choi keinen Hattrick erzielte, weil sonst raue Mengen „Essacher Luft“ zu exen gewesen wären.)


Ebenfalls hervorzuheben, nicht zuletzt, weil er Zählbares mitbrachte: ein enorm aktiver Buballa, der neben seinem großartigen Tor tüchtig nach hinten ackert, läuft wie ein Blöder und scheinbar überall auf dem Feld unterwegs ist. Über Sobotas Rückkehr mit krönendem Abschluss freuen wir uns natürlich auch sehr.

Zu null, hell yeah!
Und, liebe Leser, unterschlagen wir mal nicht, wie gut die Abwehr funktioniert in diesen Tagen! Ja, Fortuna hat nicht mehr viel zu gewinnen jetzt in Liga 2, aber es ist ja nicht das erste Spiel, in dem die Boys in Brown hinten wenig zulassen. Das mit dem „Sturm gewinnt Spiele, Abwehr gewinnt Meisterschaften“ mag zwar statistisch gesehen Unsinn sein, aber definitiv hatten wir vor Ewald Lienen da hinten größere Sorgen als jetzt. Sollte das nun auch noch mit dem Toreschießen klappen? Was wäre das fein!

DSC00826

Läuft bei uns.

So, aber bei aller berechtigten Euphorie: Eine Schwalbe macht weder Sommer noch Elfmeter. Sieben Spiele stehen mindestens noch an und derzeit befinden wir uns dem Relegationsplatz. Nun ja nicht in Sicherheit wiegen! Weitermachen! Der Roar ist ja auf den Rängen gebührend unterwegs in dieser kritischen Phase. An „uns“ liegt es also nicht. Das ist das Wichtigste: Niemand soll sich nachher einen Vorwurf machen können, sie oder er hätte nicht alles gegeben.

Dann wären da noch …
… Fortunen, die die Sitzschalen der provisorischen Nordkurve herausreißen und allen möglichen Scheiß aufs Spielfeld werfen: Geht doch woanders spielen, ihr Dummbatzen.
… ein feiner Aktionstag zugunsten der Sommerbaustelle der Roten Flora. Toll, eine so breite Solidarität für diese wichtige Einrichtung in unserer Stadt zu spüren.
… Fanräume auf einen Montagabend: gefährlich, gefährlich! Mehr als einmal verwandelte sich ein eigentlich zurückzugebender Pfandbecher wieder in ein volles Bier. Ouhauahauaha.
… und schließlich Menschen, die das Prinzip „Sportlicher Erfolg und ‚Leistung‘ sind beim FC St. Pauli nicht das oberste Gut.“ nicht verstehen. Wir finden, auf diese Haltung können wir verdammt stolz sein.

DSC00823

Noch mal zum Genießen

  5 Responses to “Frühlings Erwachen”

  1. […] Magischer FC: Frühlings Erwachen […]

  2. […] Haudegen und Haudeginnen, kam euch das Düsseldorf-Spiel schon unwirklich vor? Was nun aber am Freitag passierte, schlug den vorherigen Heimsieg noch um ein […]

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Blue Captcha Image
Refresh

*