Zum Inhalt springen

Man Bene…

… nun gehst du. Einfach so am letzten Tag der Transferfrist. Dabei bist du doch St. Pauli! Und dann noch an Ralles Geburtstag!

Und wie dein Herzensverein scheiterst du gerne mal knapp an höheren Aufgaben? Die Szene deiner Karriere bei uns wird wohl das 2-1 für Bayer Leverkusen bleiben. Man muss diesen Ball nicht zwingend halten. Aber man kann ihn sehr gut halten. Wenn du ihn hälst, dann bleibt es beim 1-1, du wärst voraussichtlich die Nr. 1 geblieben, wer weiß ob unsere Abwärtsspirale so eingesetzt hätte? Deine Karriere wäre vielleicht ganz anders ausgegangen.

So blieb es bei diesem einen Tag im Februar. Diesem einen Tag, der uns allen soviel bedeutet hat und der uns allen in Erinnerung bleiben wird. Unser Leben lang. Es war der Tag an dem du nichts falsch machen konntest, an dem irgendwie ein fußballgöttlicher Segen auf dir lag. Die Rauten hätten noch 1.000.000 100 % Chancen haben können, der Ball wäre nicht über die Linie gegangen. Und so konnte die andere Szene deiner Karriere entstehen: Der Pfeil und Bogen Mann.

Still, unumstritten, meinungsschwach sind keine Attribute, die man mit dir verbindet. Was bei dir immer herausragend war, ist dein Trainingseifer und dein Bewegungsdrang. Mal eben so Halbmarathone in 1:43 zu laufen, spricht Bände.

Mit ein bisschen mehr Ruhe und ein bisschen mehr Glück wird aus dir noch ein riesiger Keeper. Sturm Graz ist ein guter Verein, Graz eine wunderschöne Stadt. Lass es dir gut gehen, habe ganz viel Spaß und rock Österreich! Ach ja zumindest vor 10 Jahren waren die Ufftas da vor Ort ganz okay.

Und danach komm bloss wieder nach Hamburg und erzähl uns alles.

Mach es gut, Großer, DU wirst wirklich nie alleine gehen.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blue Captcha Image
Refresh

*