Sep 252013
 

Guten Tag tolle Mitmenschen.

Wenn Ihr keine wärt, oder wir nicht genau das denken würden, dann würdet Ihr das jetzt nicht lesen müssen.

Ihr bekommt vermutlich dreimal am Tag eine Unterschriftenliste unter die Nase gehalten, die die Welt, die wirkliche Welt, oder aber den jeweils eigenen Arsch retten soll. Und jede ist natürlich die, die Dich, Dich und Dich genau jetzt und heute braucht und auch irgendwie was zurückgibt.

Können wir alles nicht, wollen wir auch nicht, die Geschichte geht so: Ungefähr 300 Menschen gehören hier in Hamburg zu der sogenannten Lampedusagruppe, die zum überwiegenden Teil hierbleiben wollen und die alle nicht so gerne ihre Identität preisgeben möchten, weil das die Hardliner in dieser Stadt in die komfortable Lage versetzen würde, die Gruppe zu zerschlagen und einzeln nach Italien zu reexportieren.

Diesen zynischen Schritt wollen wir helfen zu verhindern, aber gleichzeitig darauf hinweisen, das dies nur ein Beispiel ist. Dass es die von den Medien gerne schnell und publikumswirksam beschworene Ablehnung von fremden Menschen in diesem Land, keine notwendige Folge von Aufnahmebereitschaft sein muss.

Wir suchen 500 Erstunterzeichner unter den Menschen die hier leben oder die Gegend hier mögen, aber auch ein paar Hände voll „Schlepper“, die es manch Schwankenden leichter machen sein Herz zu öffnen.

Das brauchen wir nicht erst zu Weihnachten, sondern jetzt und deshalb brauchen wir Dich!

Bitte lies die St.Pauli-Einladung und unterzeichne sie mit! Die Einladung findet sich hier: Wir sind mehr!

Danke Du bist ein toller Mitmensch

Die Macher der St.Pauli-Einladung aus der St.Pauli-Kirche und drumherum Ps. Schickt Eure Angaben bitte an fcsphilftlampedusa@gmx.de

  6 Responses to “Wir sind mehr – Aufruf unterzeichnen!”

  1. Mein Name ist Mensch

  2. […] Die Geflüchteten, die über Lampedusa zu uns kamen, werden von der Hamburger SPD leider immer noch entgegen der Rechtsprechung ausschließlich mit der Aussicht auf Abschiebung in der eindeutig unzumutbaren Zustände in Italien bedroht, was “eine unmenschliche oder erniedrigende Behandlung im Sinne der EMRK und der EU-Grundrechte-Charta” (siehe verlinktes Urteil oben) darstellen würde. Hamburger SPD halt. Unterstützung finden die Geflüchteten nach wie vor in der St. Pauli-Kirche und auch von Seiten der FCSP Fans gibt es viele, die sich hier großartig einbringen. Erneut konnten viele von ihnen wieder beim Spiel auf der Süd dabei sein, wo sie hoffentlich einen schönen Abend erlebt haben. Um weiterhin ein deutliches Zeichen der Unterstützung zu setzen, wurde übrigens jetzt ein Aufruf herausgegeben, dem sich alle, die es mitttragen wollen, anschließen können – zeigt Solidarität mit Eurer Unterstützung: https://www.magischerfc.de/?p=7236. […]

  3. Stadtteilaktivist

  4. Ich bin dabei. Refugees are welcome.

  5. […] gibt wichtigeres als Fussball – bitte lest den Blogbeitrag von Magischer FC und […]

  6. […] Lampedusa in Hamburg: Pressemitteilung zu gescheiterten Gesprächen mit der Innenbehörde. Dazu gilt es auch einen Aufruf zu unterstützen und mit zu unterzeichnen: Wir suchen 500 Erstunterzeichner unter den Menschen die hier leben oder die Gegend hier mögen, abe… […]

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Blue Captcha Image
Refresh

*