Jun 042013
 
Soli_Grafik_5

Grafik kann gerne geteilt und benutzt werden.

 

 

Folgende Nachricht erreichte uns eben von kirchlicher Seite:

An Sachspenden werden gebraucht:
– Isomatten, Faltmatratzen und Schlafsäcke
– Männerjacken: Regen, Flies, etwas gefüttert
– Hygieneartikel: Zahnbürsten, Zahnpasta, Duschzeug, einmal Rasierer, Rasierschaum
– Rucksäcke und Taschen
– Schuhe ab 42 (bitte nur welche die noch gut in Schuss, nicht zu ausgelatscht und eine intakte Sohle haben, am besten wasserdicht)
neue (!!!) Socken und Unterwäsche (man muss das „neu“ leider betonen…)
– Schreibartikel: Kulis, Hefte oder Blöcke, es wurde auch schon nach deutsch-französisch, deutsch-englisch Wörterbüchern gefragt.
– Einmalgeschirr v.a. Becher

Die Sachspenden mögen bitte an das Info-Zelt am Anfang des Steindamms gebracht werden. Vorsicht das stimmt Wohl nicht (mehr). Siehe Kommentare.

GEssensspenden bitte nur nach Rücksprache! (zB Freitags Reissäcke an die Erlöserkirche, Getränke an St Pauli Kirche oder Infozelt, etc)
Für Geldspenden gibt es entweder eine kleine Box am Infozelt, ein Konto der Karawane und eins der Nordkirche.

Tatsächliche Mithilfemöglichkeiten und weitere Projekte werden gerade noch überlegt, mit den refugees abgestimmt und koordiniert.
Dazu halten wir euch aber dieser Tage auf dem Laufenden.

Bitte schaut regelmäßig in die entsprechenden Quellen!

Veranstaltungen

Samstag
Solifest im Karoviertel

Demo

Sonntag
Benefizkonzert „Embassy of Hope“ 19h St Pauli Kirche

Wichtige Adressen:

Sankt Pauli Kirche, Pinnasberg 80, 20359 Hamburg
Infostand der refugees Steindamm, vor der internationalen Apotheke