Mrz 202013
 

Liebe Leser,

wir sind von USP Antirazzista gebeten worden für Ihre Veranstaltung im Fanladen am nächsten Dienstag, 19:30 Werbung zu machen und dies tun wir natürlich gerne. Es geht um den Tod von Oury Jalloh und dessen (Nicht-) Aufklärung.

Aber lest selber den Ankündigungstext von USP Antirazzista:

Infoveranstaltung Break the Silence- 26.03.13 – 19:30 Uhr – Fanladen

Vor über acht Jahren, am 7.1.2005, verbrannte der Asylbewerber Oury Jalloh in einer Gewahrsamzelle der Polizeiwache in Dessau / Sachsen-Anhalt.
Bis heute ist ungeklärt, warum der damals 21-Jähirge aus Sierra Leone, der sich in einem gesundheitlich desolaten Zustand befand, zur Identitätsfeststellung inhaftiert wurde, wie es zu dem Brand in der Zelle kam und was in dieser Zelle wirklich geschah: Oury Jalloh war bei seinem Tod an Händen und Füßen gefesselt. Auch wurde erst zwei Tage nach dem Brand ein nahezu unbeschädigtes Feuerzeug gefunden, welches bei der Leibesvisitation nicht gefunden worden sei. Viele Indizien sprechen dafür, dass Oury Jalloh Opfer rassistischer Polizeigewalt wurde, so verschwanden die Videoaufzeichnungen der Zelle und die beteiligten Polizisten verwickelten sich immer wieder in Widersprüche.

In mehreren Prozessen wurden Polizisten, die zu Jallohs Tod Dienst hatten, der „Körperverletzung mit Todesfolge“ und „fahrlässigen Tötung“ angeklagt, aber erst im letzten Prozess 2012 wurde ein Polizist zu einer Geldstrafe (!) verurteilt.

Verteter_innen der Initiative Break the Silence – Initiative in Gedenken an Oury Jalloh  erläutern bei der Veranstaltung die erschreckenden Details der bereits gelaufenen Gerichtsverfahren und stellen ihre Arbeit und ihre Kampagne zur Finanzierung eines unabhängigen Brandgutachtens vor. Dieses Brandgutachten ist von großer Bedeutung für eine neues Verfahren und für die Klärung der Vorgänge in der Zelle. Nur so besteht Hoffnung, den Tod von Oury Jalloh in einer deutschen Polizeiwache aufzuklären.

Die Forderung kann nur lauten: Aufklärung – Gerechtigkeit – Entschädigung!

Kommt in euren Fanladen und beteilligt euch an der Diskussion! Break the Silence!

Ende des Textes.

 

Unterstützt sowieso allgemein die Arbeit von USP Antirazzista, welche u.a. großartige Flüchtlingsarbeit leisten.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Blue Captcha Image
Refresh

*