Dez 252012
 

 

Autor/in: Radaumannoo

Blog-Höhepunkt des Jahres: der kreative Kampf gegen die Goliathwache

Blog-Tiefpunkt des Jahres: englische Wochen mit eingeschlossener JHV und viel zu wenig Zeit

bester Blogeintrag fremder Blogger: die Goliathwachen-Artikel von Gegengeraden-Gerd

Fußball-Höhepunkt des Jahres: letztes Saisonspiel 2011/2012 gegen Paderborn – „Nur noch fünf! Nur noch vier! …“

Fußball-Tiefpunkt des Jahres: Verletzungen in der Hinrunde 2012/2013

Bester Spieler des Jahres: Markus Thorandt. Von der chronischen Gefahrenzone zur Institution in der Innenverteidigung – toll!

Überraschung des Jahres: Dass ich hier schreibe?

Enttäuschung des Jahres: Das Zeitungssterben beginnt. Hätte, wenn schon, ruhig die richtigen Schmierblätter treffen können.

Persönlicher Höhepunkt des Jahres: Keinen Tag arbeitslos nach geisteswissenschaftlichem Studium – check!
Gewinner des Jahres: Mario Balotelli

Verlierer des Jahres: die vom medialen Trommelfeuer sturmreif geschossene Fußballkultur

Persönlichkeit des Jahres: Alle, die sich ohne Rücksicht auf Verluste für ihre hehren Ziele einsetzen.

Konzert des Jahres: ebenfalls Sólstafir beim Paganfest in der Markthalle

Song des Jahres: Um nicht abermals meine bessere Hälfte zu wiederholen, nenne ich hier allein wegen des Titels Wyrm – Fucked In The Grave.

Film des Jahres: Hier kann ich auch nur „Ziemlich beste Freunde“ nennen.

Buch des Jahres: Grettis saga, auch wenn es schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat

Erkenntnis des Jahres: 42,5 Stunden/Woche sind nicht unbedingt anstrengend, aber erfordern ein strenges

Freizeitmanagement. Und: Man wird viel schneller so, wie man nie sein wollte, wenn man nicht aufpasst. Ich denke, ich bin wachsam.

Wunsch/Hoffnung für 2013: Die erfolgreiche Durchführung eines bestimmten Projektes. Außerdem wünsche ich mir, dass ich allmählich die richtigen Prioritäten für meine Freizeit finde.