Nov 232012
 

Da ruft doch gerade ein besorgter Mensch vom Verein uns an und bat um eine kleine Richtigstellung unseres letzten Artikels aus seiner Sicht. Und da jede Medaille zwei Seiten hat und wir dem AR Platz gegeben haben, möchten wir diesen besorgtem Menschen Platz geben. Wir können seine Aussage natürlich nicht nachprüfen, die des AR natürlich auch nicht. Und eine abschließende Bewertung von Glaubhaftigkeit und Glaubwürdigkeit wollen wir gar nicht erst beginnen.

Nach seiner Aussage ist es nun nicht so, dass es eine ausdrückliche Anordnung gegeben hätte die Pressemitteilung des Aufsichtsrats nicht zu veröffentlichen. Vielmehr hatte man von Seiten des Präsidiums den Wunsch eine gemeinsame Pressemitteilung zu machen und es gab wohl auch schon einen Vorschlag. Dies wollte der Aufsichtsrat aber nicht bzw. sah sich in zu großer Eile um dies nun zu diskutieren und meinte dann, okay das sehen wir als Verweigerung und hauen unseren Text direkt raus.  Man hat wohl auch miteinander telefoniert so von Gremium zu Gremium sei aber anscheinend zu keiner Einigung gekommen.

Auf unsere Frage, ob und wie es eigentlich eine Regelung gibt, wer wie wann wo Pressemitteilungen rausgibt (nach der unsäglichen Corny vs. Aufsichtsrat Zeit hätte man ja so etwas vielleicht regeln können) erfuhren wir, dass es eine solche nicht gibt und prinzipiell (juristisch vollkommen richtig) das Präsidium als Vertretung des Vereines das Entscheiden muss.

Der besorgte Mann meinte auch, dass der Aufsichtsrat bisher mit der Presse nicht sprechen wollte, man könne unsere Worte mit der Verweigerung  des Zuganges zur Presse deswegen natürlich falsch verstehen. Recht hat er.

Und was lernen wir daraus? Wir müssen reden. Auf der JHV. Pressemitteilungen bringen anscheinend nix. Und das verwunderte Publikum schüttelt nur den Kopf.

 

  3 Responses to “Zwei Seiten hat jede Medaille”

  1. Ich sag es mal so: Wenn die Beteiligten mal genau die Satzung lesen würden, würden sie dort einen Passus finden in dem klar geregelt ist wer unter welchen Bedingungen den Verein vor der Presse vertritt und Pressemitteilungen herausgeben darf. Auch die Ausnahmen von der Regel sind dort hinreichend definiert.

  2. […] selbst gern benutzt werden? Absurdes Theater. Wobei es ja auch immer zwei Seiten gibt – siehe https://www.magischerfc.de/?p=6735. Genug mit der Taktirerei im Vorfeld. Wie dem auch immer sei – auf die JHV kommt es an. Laßt […]

  3. Da hilft ein Blick in die Satzung.Bei zwingenden Gründen die PM nicht vom Präsidium verbreiten zu lassen, hat das Gremium das sich äußert, sich mit dem AR- Vorsitzenden abzustimmen. Letzteres ist offensichtlich geschehen. Zwingende Gründe: Das Präsidium bestreitet diese Woche mit Sticheleien, Stänkereien und bewussten Verdrehungen aus internen Sitzungen in den Medien. Da dürfte es zwingend sein, dass es eine öffentliche Ermahnung nicht via einer Erklärung des Präsidiums an sich selbst geben kann.

    Das man Dir erzählen kann, das man da unbedingt drunterstehen wollte , um seine Fehler vor aller Welt zu bekennen und Besserung zu geloben, spricht für Deinen Glauben an die Menschheit.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Blue Captcha Image
Refresh

*