Aug 052012
 

Liebe Leser,

so geht es nicht weiter. Wir müssen das sofortige Verbot des Wacken Open Airs fordern! Eine nicht mehr hinzunehmende Anzahl von Straftaten führt dazu, dass man gegenüber den sogenannten Metalfans sofort eine „null Toleranz“ Strategie fahren muss. Innenminister Friedrich ist gefordert den Veranstalter in die Pflicht zu nehmen und umfassende Alkoholverbote und Stehplatzverbote einzuführen. Es ist unerträglich, was für eine massive Bedrohung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in Wacken passiert. Und was tun die Verantwortlichen? Sie verharmlosen! Sie sprechen von einem sicheren und friedlichem Fest!

 

Laut SpOn hat es 430 Straftaten gegeben. Wenn wir dies mal umrechnen macht dies auf jeden Besucher 0,005 Straftaten (gerundet). Haben sie das mal mit Fußball verglichen? Bekannt ist ja, dass in der Fußballbundesliga der Untergang des Abendlandes erreicht ist und Innenminister Friedrich Stehplatzverbote erwägt und lebenslange Stadionverbote. Und hier kommen auf ca. 20 Millionen Besucher in den ersten 3 Ligen so um die 6.000 Straftaten. Liebe Leser, wenn man die Zahlen von Wacken hochrechnet, dann wäre man bei über 100.000 Straftaten! In Worten:

 

HUNDERTTAUSEND!!!!

 

Wo ist die Polizei? Die Task Force? Mehrere BFE Einheiten? Wer stoppt den Metalwahnsinn?

 

(Kann Anflüge von Verzweifelung enthalten; man entschuldige uns, dass wir dieses Festival als Beispiel nehmen und diesen Artikel trotz des traurigen Zwischenfalls für einen ironischen Artikel verlinken. Unser Mitgefühl sei bei den Angehörigen und seinen Freunden.)