Apr 262012
 

Liebe Freunde einer gepflegten Sonderzugreise,

 

wie den meisten bekannt ist, tummelt sich ein Teil von uns schon seit langem bei der Sonderzugpartywagenorganisation (tolle Wort für Galgenraten) und deswegen packen wir hier mal die letzten Infos drauf, so dass wir sie dann in soziale Netzwerke, Foren etc. stellen können:

Liebe Sonderzugfahrer,

die beiden Partywagen werden wie immer ehrenamtlich von Fans für Fans organisiert. Niemand verdient damit Geld oder hat irgendeinen anderen Vorteil. Alle Einnahmen gehen an irgendwelche Projekte im Umfeld des FC St. Pauli. Diesmal wollen wir das letzte Geld für Fanräume sammeln.

Daher bitten wir euch schon mal über kleine Unzulänglichkeiten hinwegzusehen und euch entsprechend zu verhalten. DJs und/oder Tresencrews anzumachen ist schlichtweg Scheiße! Nun ist das nicht der Regelfall und 99,9 % aller Leute verhalten sich vorbildlich, aber leider gibt es doch immer wieder Ausnahmen. Wir werden auch mal Musik spielen, die nicht jedem gefällt. Seid da offen für Neues und feiert einfach mal zu der „falschen“ Musik.

Ebenso bitten wir euch nicht direkt im Partywageneingang stehen zu bleiben, weil das sonst sehr eng und drängelig wird. Nehmt bitte Rücksicht aufeinander!

Wir haben alle Schichten besetzt, brauchen aber noch Hilfe beim Ein- und Ausladen. Wer also Zeit und Lust hat, der komme bitte gegen 4:30 nach Altona und bleibe nach Ankunft in Altona noch kurz da und helfe.

Nun aber zu den wichtigen Infos, die Preise (die sind leider vorbehaltlich eventuell höherer Lieferpreise und eventuellen Abweichungen in der Gebindegröße, aber davon gehen wir nicht aus):

Alle Preise verstehen sich zuzüglich 50 Cent Flaschenpfand (außer Kaffee)

 

Astra     1,50 (0,33l)

Astra Alsterwasser 1,50 (0,33)

Beck’s   2,00 (0,33l)

Club Mate 1,50 (0,5 l)

sonstige Softgetränke 1,00

(Afri, Apfelsaftschorle, Spezi alle 0,33)

Wasser (stil und laut) 1,00 (0,33)

Kaffee 1,00

Musikprogramm:

 

In Zug braun wird es auf der Hinfahrt erst von Soundsupporter Oke Musik geben, dann gibt es von Andi „Schwachsinn und so“ und danach haut euch die Zielgruppe Hardcore um die Ohren. Auf der Rückfahrt sorgen dann Addicted und Co für Musik für junge und junggebliebene Leute.

 

In Zug weiß wird das Musikprogramm in die bunte Oi, Ska, Punkska, Northern Soul, Blödsinn (Nachtrag: Inklusive Abseitigem wie 90er und Mike Krüger) und vieles mehr gehen.

 

Wir wünschen euch viel Spaß und sau äh trinkt ordentlich für Fanräume

 

Eure Sonderzugpartywagenorganisation

 Nachtrag wichtig: Es wird am Tresen auch das superdupatolle Fanclub Quartett geben, lasst also das langweilige Panzerquartett zu Hause und kauft euch das fette neue Spiel. 10 Euro