Jan 142012
 

oder

Beachtlich

Liebe Leser, ich will nicht viel über die heutige Veranstaltung zur Aufarbeitung der Ereignisse von Freitag schreiben. Ich denke es ist im Sinne aller Redner und aller Teilnehmer die Beiträge nicht in die breite Öffentlichkeit zu bringen. Es gab viele konkrete Arbeitsaufträge an viele verschiedene Institutionen, die sich dazu garantiert auch auf geeignete Weise äußern werden. Ich denke es ist nicht Aufgabe eines Bloggers da die Veröffentlichung vorweg zu nehmen.

Ich wusste nicht so richtig, was ich auf dem Plenum sollte und ich weiß es jetzt auch nicht, aber bei einer so kurzfristig einberufenen Veranstaltung weiß man auch nicht, was am Ende raus kommt und wie es läuft. Daher war das schon okay.

Nur eine Sache will ich berichten, weil mir zwei Sätze auch wichtig sind, dass man sie in der Öffentlichkeit hat. Es war nämlich Michael Neumann da. Was dabei bemerkenswert ist: Sein Vorgänger kommt zu einem offiziellem Empfang des Fanladens mit drei erkenntlichen Personenschützern, er kommt zu einer solchen Veranstaltung alleine und ohne Begleitung. Das muss man so erstmal zur Kenntnis nehmen und ist für mich erstmal ein anderes zugehen auf Leute. Er hat kurz geredet, hat ein zwei Fragen beantwortet und ist dann auch mehr oder minder (als einmal angemerkt wurde, dass man doch unter sich reden wollte) von sich aus gegangen. Und zwei Sätze sind wichtig.

Er hat gesagt, dass man die Vorfälle aufklären wolle. Auf die Frage wie man ihm das Glauben solle, wenn man sieht, wie die Jolly Vorfälle im Sande verlaufen sind, erwiderte er, dass man „überhaupt keine Beweis für seine Glaubwürdigkeit habe, man ihn aber in einem Jahr einen Lügner nennen könne“, wenn die Vorfälle nicht aufgeklärt wären. Er ergänzte „Ich lasse mich an meinen Worten messen, deswegen bin ich hier.“

Dies sollten wir im Gedächnis behalten und dies auch tun. Trotzdem fand ich es persönlich einen guten Schritt in so einer Situation dahin zu kommen.