Mrz 252012
 

oder

Sie sind clever geworden…


So if you meet with these historians, I’ll tell you what to say
Tell them that the Nazis never really went away
They’re out there burning houses down and peddling racist lies
And we’ll never rest again until every Nazi dies
(Chumbawamba – The day the Nazi died)

Vorwort

Liebe Leser, wir werden auch noch einen ausführlichen Bericht schreiben, aber wir wollen euch nicht ein kleine erläuterte Bilderserie vorenthalten, die wir heute bei dem Spiel und per Screenshot geschossen haben. Und man muss sagen: Unpolitisches Spruchband? Auf den ersten Blick ja, auf den zweiten Blick können einem Zweifel kommen:

Man gucke ganz genau hin

Beginnen wir mit einem Bild der gezeigten Buchstaben am Anfang des Spieles:

Schwer zu lesen, aber da steht „Ein Sieg heilt unsere Wunden“. Die Buchstaben sind gleich gemalt, nix herausgehoben. So auf den ersten Blick harmlos. Aber denkt man drüber nach, dann ist da ein „Sieg Heil“ drin. Dummer Zufall? Unglücklich? Vielleicht. Ihr seht das weiße Banner, was dahinter hochgehalten wird? Vielleicht zufällig? Vielleicht dazu passend? Wir wollen keine Vermutungen anstellen. Aber Zufälle sind immer eine zu einfache Ausrede. Dieses Banner kann man da nicht lesen, aber später schon und da geht unsere Bilderserie weiter:

Zugegeben: Das ist auch schwer zu lesen, aber da steht „Wk 13 Boys“ und wenn man das mal in die Suchmaschine eingibt, die unsere Daten sammelt, dann findet man eine Facebookseite mit dem gleichen Symbol drauf. Und da findet man als neusten Beitrag folgenden:

Wie hörten wir so schön? „Mit Chemnitz befreundet? Na, das sagt ja alles.“

Aber natürlich, es gibt auch korrekte Chemnitzer und korrekte Cottbusser und warum sollten die nicht gemeinsame Sache machen? Würde der Skeptiker nun einwerfen. Nun ja, „braun“ ist von beiden nicht die Vereinsfarbe und wir finden noch folgenden Beitrag:

Habt ihr noch Fragen? Wir nicht! Glaubt ihr noch bei dem ersten Lappen an Zufälle? Oder an ein unpolitisches Plakat? Wir eher nicht.

Print Friendly

Flattr this!

  23 Responses to “Wenn Fußball zur Nebensache wird…”

  1. @ blubb du hast nicht richtig gelesen was ich geschrieben habe ich habe nich gesagt das sie zu ihn schwarzer junge gesagt haben ich habe gesagt das dieser junge von denen wo das wk 13 boys plakat hochgehalten wurde angemacht wurde ich aber nicht gehört habe was genau gesagt wurde

    desweitern möchte ich auch nochmal klar stellen das ich niemals behauptet habe das alle cottbusser nazis sind du hast einfach nicht richtig gelesen

  2. fette henne: wir können das mit dem einzeln stehen auch nicht behaupten und haben dies auch nicht. Wir haben das ganze nur so gesehen, wie es fotografiert ist.

    Und das andere nehmen wir mal so zur Kenntnis. Wir schildern ja nur den Eindruck, den nach unserer Beobachtung hat. Wir maßen uns nicht an, zu wissen wer was in Cottbus macht und können das als Außenstehender ja auch nicht. Wir sind ja froh, wenn wir bei uns alles begreifen und richtig zuordnen :D.

    Wir gehen auch davon aus, dass unsere Leser deinen Beitrag lesen.

    Grüße und Danke

  3. ja gut, sorry dafür

    aber vielleicht solltet (oder könntet) ihr als ziemlich oft gelesener blog klarstellen, dass das siegheil nicht eher zu sehen war als der rest und dass die gruppe wk13 boys damit auch nichts zu tun hatte (was es nicht weniger schlimm macht, aber nötig war es eh nicht)

    ansonsten braucht man über die poltische einstellung dieser gruppe und den leuten, die für den spruch verantwortlich sind, nicht streiten

    und klar, war das mit dem sieg heil gewollt. wäre es nicht der fall gewesen, hätte man den spruch abgeändert. so dumm ist ja nun keiner, dass sowas ungewollt passiert

  4. Kleiner administrativer Hinweis: Exemplarisch stehen gelassen, aber bevor hier eine uffta.ws Style Diskussion losgeht: wir löschen alle weiteren Kommentare in diese Richtung. Spart euch also die Mühe.

  5. herrlich, wie ein kleiner dummer spruch ausreicht, um euch zur weißglut zu bringen

    cottbus provoziert in einfachster art und weise und ihr springt da auf, wie die inder auf den zug nach kalkutta

    im übrigen war von den wk13 boys glaube nur einer im stadion, der wird wohl schlecht die tshirts organisiert haben 😉

    ansonsten verweise ich hier gerne auf black sabbath mit paranoid 😉 braun-rot-grün-gelb-blau-schwarz-weiße grüße

  6. aber du hast den Bericht schon gelesen, oder? wo bitte wurden hier alle Cottbusser als Nazis bezeichnet? Ne, Hools ungleich Nazis, das wissen wir. Aber Nazis immer noch gleich Nazis. Sehr einfache Gleichung.

  7. also leute ich selbst bin cottbuserin und war auch beim spiel .. wenn man zu jemanden „schwarz“ sagt ist man gleich nen nazi aber ihr dürft hier „schwarzer junge“ schreiben .. erstmal das zum einstieg .. desweiteren habe ich nichts von diesen beleidigen mitbekommen und kann auch absolut es nciht für gut heißen, das IHR ALLE cottbuser als nazis bezeichnet .. ich hatte gestern schon auf einer facebookseite meine meinung dazu gesagt .. scherrt doch nicht alle über einen kamm und ihr paulis müsstet auch mal ganz ruhig sein .. bei euch hausen sie unter brücken – scherrt euch jemand deswegen über einen kamm ? nee macht keiner wo ich mir aber sage – heutzutage muss niemand mehr unter brücken hausen .. aber die dummen aussozialen cottbuser sind ja soo schlimm ..

    by the way, es war nen gutes spiel und zum glück bezeichnen nicht alle wegen sowas alle cottbuser als nazis .. und ultra und hools sind nicht gleich nazis, nur mal so nebenbei 😉

  8. […] Diesen Spruch gaben die Cottbusser zum besten ich meine zum schlechten, mehr darüber steht hier: Wenn Fuszball zur Nebensache wird. […]

  9. ich hab mir gestern schon gedacht ohne diese sachen lesen zu können das die gruppe mir diesen kleinen weißen plakat wk13 boys nazis sind den als gestern ich glaube die balljungs vor dem cottbusserblock vorbei gegangen sind war auch ein schwarzer junge dabei und der wurde von den cottbusser angemacht ich konnte nicht verstehn was gesagt wurde aber der junge war extrem sauer hat da vorn zaun geschlagen und andere mussten ihn erstmal beruhigen und das war genau da wo immer das plakat von den wk13 boys hochgehalten wurde.

  10. […] zu tragen und es fällt kaum jemandem auf. Die Hoschis vom Magischen FC haben dazu ein bisschen Recherchearbeit geleistet und @Momorules liefert den passenden Querverweis dazu, dass es eben nicht reicht, einfach […]

  11. […] bemerkten es kaum. Was es nicht weniger schlimm macht. Gute Worte dazu sind hier formuliert worden: http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=6171, das Zahnrad in dem einen Banner ist ja auch aussagekräftig in dem Zusammenhang, wie von einem […]

  12. […] gelacht und mitgesungen. Das Lachen verging mir als ich am selben Abend noch den Eintrag vom magischerfcblog gelesen habe. Traurig, dass solche Idioten und Arschlöcher in der Kurve den Ton angeben dürfen. […]

  13. Als Cottbusser gehen mir solche Aktionen gewaltig gegen den Strich. Ich war selbst im Stadion, habe es von hinten aber nicht sehen können.

    Zu den WK 13 Leuten u.a. folgendes:
    http://XXX

    Über deren Einstellung besteht seit Jahren kein Diskussionsbedarf!

    (Link auf Faschoseite gelöscht, sorry aber verlinken wir nicht)

  14. […] Der alte Londsdale-( =NSDA)-”Gag” im neuen Gewande im Gästeblock des Millerntores: “Schwer zu lesen, aber da steht “Ein Sieg heilt unsere Wunden”. Die Buchstaben sind gleich… […]

  15. Ein Zahnrad allein reicht wohl nicht aus. Der Zusammenhang ist hier, wie immer, entscheidend. Dieser ist allerdings eindeutig. 😉

  16. […] ausblieb, weil es eh kaum jemand gesehen hat. Näheres, inklusive Fotos und Hintergründen beim MagischenFC-Blog. Wenn letzte Woche (zurecht) der Aufschrei bzgl. der homophoben Banner in der BVB-Kurve durchs Land […]

  17. afterchanges: Das hätte uns aber den Spannungsbogen kaputt gemacht ;-). Natürlich hast du Recht.

  18. Ton: Wir denken, dass du schon das richtige sagst und uns ist die Gleichung Cottbusser = alles Nazis natürlich viel zu einfach. Jedoch: Das Ereignisse kombiniert mit dem Artikel in der Basch, welcher die ganzen anderen rechtsradikalen Vorgänge aufzeigte, zeigt, dass es dort anscheinend doch eine sehr gefestigte und große Szene gibt…

  19. problematisch an der sache ist ja auch, dass sich da im zweifel (möglicherweise vielleicht konjunktiv konjunktiv) trottel in die erste reihe des gästeblocks stellen, die möglicherweise (vielleicht im zweifel…) gar nicht die meinungen der versammelten fanschaft hinter sich vertreten und dann mittels dieser banner, meinungen, etc. anspruch darauf stellen, für den ganzen block zu sprechen und diesen in verruf bringen. dass jedoch hier von fanseiten nicht weiter eingeschritten wird, wie es in dortmund der fall war, liegt vielleicht (im zweifel möglicherweise…) auch an der ’subtileren‘ darbietung und anbringung ausserhalb des sichtfeldes der restliche fans. schade für die cottbuser, denen man ja schon wünschen würde, ihre altlasten endlich mal zu überwinden.

  20. wenn man sich dann noch das profil von mind. einem der braunen kameraden anschaut, die diese neujahrswünsche kommentieren, hält man das ganze noch weniger für einen zufall.

  21. Bezüglich des „WK13 Boys“ Banners ein sachdienlicher Hinweis:

    Bevor hier über Freundschaften zu Chemnitz und Facebook-Posts diskutiert wird, reicht bereits die Symbolik des Zahnrads vollkommen aus, in der sich auf dem Banner der Gruppenname befindet.

    http://www.netz-gegen-nazis.de/lexikontext/das-zahnrad

  22. @Spanier: wir hatten beide erst in Richtung Süd geguckt und das erst voll ausgerollt gesehen und dann auch fotografiert…

  23. ich habs im stadion nicht gecheckt (dass da ein ekelhaftes sieg heil drinne steckt). aber mir wurde aus der südkurfe gesagt dass erst siegheil ein paar sekunde stand und danach sind die restlichen buschstaben dazu gekommen. ganz schön scheisse.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Blue Captcha Image
Refresh

*