Dez 012018
 

Wir alle, als Gesellschaft, als Fußball, als Verein, als Fanszene und jeder Einzelne müssen uns nach dem heutigen Tag in Frage stellen.

Heute hat es diverse Notarzteinsätze am Millerntor gegeben und zumindest einer davon sah gar nicht gut aus. Zum Zeitpunkt als wir diese Worte schreiben haben wir keine Informationen was mit der Person ist und hoffen das Beste.

Nun aber stellen sich Fragen. Harte Fragen:

Warum bricht der Schiedsrichter nicht ab?

Wenn dies nicht passiert: Warum geht man als Team(s) nicht vom Platz?

Warum schaffen es Leute nicht den Support einzustellen? Warum gibt es Leute, die Fans anmachen, die nach diesem Geschehen das Stadion verlassen möchten?

Wie menschenverachtend ist der Fußball, dass er so etwas ignoriert und vollständig nach “The Show must go on” agiert?

Und wollen wir als Verein, als Mitglieder, als Fans und als Menschen, diese Show mitspielen oder sollten wir nicht mit einem eigenmächtigen Spielabbruch reagieren? “Dann verlieren wir halt 3-0 am grünen Tisch, aber haben Menschlichkeit gezeigt”. Ist dies zu absurd gedacht, wenn wir doch die Guten sein wollen?

In unserem Schock, in unserer Wut möchten wir keine Antworten auf diese Fragen finden. Aber wir müssen uns sie stellen. Auch wenn wir hoffen, dass so etwas nie wieder passiert.

Bewusst keine Worte zu Bierbechern und Plakaten im Gästeblock. Alles was wir sagen würden, wäre strafbar.

You’ll never walk alone. Viel Kraft allen Betroffenen und Angehörigen.